8. Internationaler Workshop Infrarotheizung – Technische Universität Kaiserslautern

Infrarotheizung ist ein wesentlicher Beitrag zum Erreichen der Klimaziele. Die Vorteile sind seit Jahrzehnten bekannt. Bei diesem Workshop wird umfassend über den Einsatz im Neubau und sanierten Altbau sowie über die Zusatzheizung in Gebäuden informiert und diskutiert. Infrarotheizung und Wärmepumpe sind die kostengünstige Lösung für Alt- und Neubau. Über den Stand der Normung wird berichtet. Alle Einzelheiten können Sie aus dem beigefügten Flyer entnehmen. Die Universität freut sich auf ihre Anmeldung.

Flyer als PDF zum Download

BVIR weiter auf der Ziellinie

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung – Gesetz zur Vereinheitlichung des Energiesparrechts für Gebäude (GEG)

Wir begrüßen die Zusammenfassung von ENFG, EnEV und EEWärmeG zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) mit den verbundenen Vereinfachungen.

Die energiepolitischen Ziele mit Einsatz von Strom aus erneuerbaren Energien wurden nicht berücksichtigt. Wir haben hierzu als Verband nachstehende Stellungnahme mit einem Gutachten eines neutralen Instituts den jeweiligen Ministerien übersandt.

Unsere Meinung entnehmen Sie bitte aus den anliegenden Dateien

2019-06-28 2 MFE – BVIR Stellungnahme GEG

ITG-Gutachten_zum_ GEG_fuer BVF_2019-06-26

BVIR – Immer auf der Ziellinie

Am 05.11.2011 erklang die Gründungsglocke.

Anwesend waren sieben Vertreter von Unternehmensgesellschaften, zehn Einzelunternehmer und drei Privatpersonen.

Eine in vielen Besprechungen definierte Satzung wurde ohne Gegenstimme angenommen.

Der Verein war gegründet.

Prof. Dr. habil. Hermann Matschiner wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Das gewählte Ehrenmitglied Prof. Dr. Ing. habil. Claus Meier hielt anschließend den Fachvortrag „Manifest des BVIR“.  Er wies auf die Defizite der Wissenschaft und beim Gesetzgeber im Bereich Heizen hin.

Es erfolgte die Eintragung im Vereinsregister.

Der Verein ist seinen Zielen nach Satzung immer treu geblieben. Die Defizite wurden gezielt bearbeitet. Nicht zuletzt mit der Mitarbeit vom wissenschaftlichen Vorstand Dr. Dieter Achilles über den eingereichten Vorschlag für die internationale Normung des Strahlungswirkungsgrades.

Gerhard Weitmann

31.10.2018